Der Nützling Schlupfwespe - Stallfliegenbekämpfung

  • NATÜRLICH OHNE CHEMIE – Die Schlupfwespe dient als sichere und natürliche Bekämpfung bei Stallfliegen – Komplett ohne den Einsatz von Chemikalien, keine Gefahr der Ausbildung von Resistenzen.

  • BIOLOGISCHE STALLFLIEGENBEKÄMPFUNG – Schlupfwespen befallen die Puppen und Larven der Stallfliege und sind für Mensch und Nutztier völlig ungefährlich.
  • ANWENDUNGSGEBIET - Die Schlupfwespen werden auf dem Einstreu des Rinder, Schweine, Schaf oder Pferdestalls angesiedelt und sind perfekt für die Ansiedlung in Ställen mit Trockenmist geeignet.
  • EINFACHE ANWENDUNG – Ein Besonderer Pluspunkt ist die einfache Anwendung. Bitte sehen Sie sich weitere Details in der Produktbeschreibung an. Für optimale Wirkung müssen die Schlupfwespen in 3 Intervallen ausgetragen werden.


BEACHTEN: Bei Nützlingen handelt es sich um Lebewesen und diese können sehr sensibel auf äußerliche Einflüsse reagieren. Achten Sie unbedingt darauf, dass die Nützlinge wie beschrieben angewendet werden. Besonders wichtig ist, dass Sie die Nützlinge zügig nach Erhalt anwenden und, dass Sie die Nützlinge in das richtige Klima und die richtige Umgebung entlassen. Kommt es trotz Erfüllung aller Anforderungen zu Problemen, helfen wir Ihnen gern weiter und finden mit Ihnen zusammen eine Lösung.


*Die Erstlieferung sollte 1-2 Wochen nach dem Ausmisten stattfinden. Für eine optimale Wirkung wird eine Ansiedlung von mind 5x für 100m² empfohlen!


Die Schlupfwespe ist in Ställen mit Trockenmist anzuwenden. Die etwa 3mm große Schlupfwespe wird unter Laborbedingungen gezüchtet und ist somit frei von Krankheiten.
Die nach und nach schlüpfenden Schlupfwespen sind nachtaktiv, bewegen sich bevorzugt in der Einstreu und beginnen sofort mit der Suche nach Stallfliegenpuppen.
Da sich Schlupfwespen langsamer vermehren als Stallfliegen, hat es sich bewährt, die Nützlinge während der ganzen Saison wiederholt auszusetzen.
Die Lebensdauer der weiblichen Schlupfwespe beträgt ca. 15 Tage, in dieser Zeit kann sie bis zu 300 Eier legen. So wird zunächst ein Rückgang der Stallfliegen bewirkt.

Der Nützling Schlupfwespe - die effektive Biologische Stallliegenbekämpfung - Natürliche Bekämpfung von Stallfleigen ohne Chemie


Die Schlupfwespen nutzen die Stallfliegen zur Vermehrung. Ihre Eier legen sie in die Puppen der Fliege. Wächst diese heran, tötet sie im Laufe Ihrer Entwicklung die Stallfliegenlarve ab. Anstatt der Stallfliege schlüpfen dann nach ca. 3 – 4 Wochen Schlupfwespen aus der Stallfliegenpuppe, die wiederum ihre Eier in Stallfliegenpuppen ablegen. Weibliche Schlupfwespen leben ca. 15 Tage. In dieser Zeit können sie bis zu 300 Eier legen. So wird zunächst langsam, aber dann ein anhaltender Rückgang der Stallfliegenpopulation im Stall bewirkt. Um sich weiter zu vermehren sind die Schlupfwespen auf das Vorhandensein von Wirtspuppen angewiesen. Ist keine Stallfliegenbrut mehr im Stall vorhanden kann sich auch die Schlupfwespe nicht weiter vermehren, denn auch die Erwachsenen Schlupfwespen ernähren sich ausschließlich von den Stallfliegenlarven.


      

Ansiedlung der Schlupfwespe
Zur Ansiedlung werden die Schlupfwespen im Stall auf der Einstreu ausgestreut und übernehmen dann die Arbeit mit dem Vernichten der Fliegenlarven. Sobald die ersten Fliegenlarven sichtbar sind werden die Schlupfwespen ausgesetzt. Dies ist etwa in der Zeit von Mitte März bis Ende September. Es sollte möglichst früh mit dem Aussetzen begonnen werden, da es leichter und schneller ist die Fliegen in einer geringeren Anzahl zu bekämpfen.

Richtiger Zeitpunkt der Ansiedlung:
Eine Ansiedlung der Schlupfwespe ist das ganze Jahr über möglich, wobei es sich empfiehlt, beim ersten Auftreten der Stallfliegen mit der Nützlingsfreilassung zu  beginnen. Da sich Schlupfwespen langsamer vermehren als Stallfliegen, hat es sich bewährt, die Nützlinge während der ganzen Saison wiederholt auszusetzen. Mit regelmäßigen Freilassungen in zweiwöchigen Abständen über die gesamte Saison kann die Stallfliegenpopulation durchgehend sehr stark niedrig gehalten werden.
Die Erstlieferung sollte 1-2 Wochen nach dem Ausmisten stattfinden:

  • Frühjahr u. Herbst: mind. 3 Freilassungen in Abständen von jeweils 2 Wochen
  • Sommer: mind. 3 Freilassungen in Abständen von jeweils 1 Woche
Schlupfwespen - Der Nützling Schlupfwespe - Stallfliegenbekämpfung - 100m²

$42.00

DETAILS

• Sichere und natürliche Bekämpfung bei Stallfliegen.

• Für Mensch und Nutztier völlig ungefährlich.

• Perfekt für die Ansiedlung in Ställen mit Trockenmist geeignet.

• Einfache und schnelle Anwendung.


Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

FAQ

Falls noch weitere Fragen bestehen, können Sie uns gerne unter folgender Mail kontaktieren: info@feldundstall.de

Wann ist der optimale Zeitpunkt Schlupfwespen anzuwenden?

Wir empfehlen Schlupfwespen präventiv anzuwenden damit es gar nicht erst zu einem Problem mit Stallfliegen kommt. Dies ist bei Temperaturen über 18°C im Stall ganzjährig möglich. Der optimale Zeitpunkt dafür ist 1-2 Wochen nach dem Ausmisten des Stalls oder falls Sie Insektizide einsetzen, nach der Reinigung mit entsprechender Mindestwartezeit.


Sobald Sie Stallfliegen bemerken, sollten Sie mit der Anwendung beginnen. Stallfliegen vermehren sich etwas schneller als Schlupfwespen und es dauert einige Generationen bis die Schlupfwespen population groß genug geworden ist, um die Stallfliegen komplett zu vernichten. Außerdem ist zu beachten, dass nur die Fliegenpuppen befallen werden und somit die Ausbreitung verhindert wird. Die zu dem Zeitpunkt bereits Adulten Stallfliegen werden erst nach Ihrer natürlichen Lebensdauer verschwinden.

Wo kann ich Schlupfwespen einsetzen?

Schlupfwespen sind nur in Innenräumen effektiv, vorallem in Ställen, aber auch eine Anwendung in Gewächshäusen kann möglich sein. Zudem sollte Nahrung in Form von Stallfliegen vorhanden sein. Die Temperatur am Anwendungsort sollte nicht unter 18°C sinken und es sollte trockener Boden vorhanden sein, überlicherweise Stroh oder Festmist.

Stechen mich die Schlupfwespen?

Nein, da brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Sie haben gar nicht das Mundwerkzeug oder den Stachel um Sie zu verletzen. Zudem sind sie wirklich nur an den weißen Fliegen interessiert und fliegen keine Menschen an.

Wie lange bleibt die Schlupfwespen Population bestehen?

Die Schlupfwespen Population bleibt solange bestehen, wie es Fliegenpuppen gibt, da Sie sich durch diese ernähren und vermehren. Eine Dauerhafte Ansiedlung ist somit nicht möglich, sobald keine Fliegenpuppen mehr vorhanden sind sterben auch die Schlupfwespen schnell ab. Wir empfehlen präventiv kleine Mengen an Schlupfwespen alle paar Wochen anzuwenden um Probleme durch Stallfliegen effizient zu verhindern.