FeldundStall Hypoaspis miles Raubmilbe - Natürliche Bekämpfung der Roten Vogelmilbe im Hühnerstall

  • NATÜRLICH OHNE CHEMIE – Sichere und biologische Schädlingsbekämpfungsmethode gegen die rote Vogelmilbe, die komplett ohne chemische Zusätze auskommt. Keine Beeinträchtigung von Mensch und Tier.
  • ANWENDUNGSGEBIETE - Unsere Raubmilben sind in allen aktiven Entwicklungsstadien sehr gefrässig, deswegen können sie mit Erfolg fast ganzjährig ab einer Mindesttemperatur von 15 Grad gegen rote Vogelmilben eingesetzt werden.
  • EINFACHE ANWENDUNG: Einfache und schnelle Anwendung, sehr effektive Möglichkeit, die rote Vogelmilbe nachhaltig zu bekämpfen. Für einen optimalen Schutz empfehlen wir eine Wiederholung der Ausbringung nach 2-6 Wochen je nach Befall.
  • PRÄVENTIONSMASSNAHMEN: Möglichkeit, die eigenen Tiere vor den negativen Auswirkungen eines Befalls zu schützen. Möchten Sie mit diesen Raubmilben Vögel vorbeugend schützen, sollten Sie regelmäßig neue Nützlinge ausbringen.






BEACHTEN: Bei Nützlingen handelt es sich um Lebewesen und diese können sehr sensibel auf äußerliche Einflüsse reagieren. Achten Sie unbedingt darauf, dass die Nützlinge wie beschrieben angewendet werden. Besonders wichtig ist, dass Sie die Nützlinge zügig nach Erhalt anwenden und, dass Sie die Nützlinge in das richtige Klima und die richtige Umgebung entlassen. Kommt es trotz Erfüllung aller Anforderungen zu Problemen, helfen wir Ihnen gern weiter und finden mit Ihnen zusammen eine Lösung.


Wiederholte Ausbringung  je nach Befall im 2-6 Wochen Rythmus.
Erfolg fast ganzjährig ab einer Mindesttemperatur von 15 Grad.
Keine Beeinträchtigung von Mensch und Tier.
Sicher und ohne chemischen Zusätze.

FeldundStall Hypoaspis miles Raubmilbe - Natürliche Bekämpfung der Roten Vogelmilbe im Hühnerstall

Natürliche Bekämpfung der Roten Vogelmilbe im Hühnerstall

Der Einsatz natürlicher Fressfeinde, insbesondere der Hypoaspis miles Raubmilbe, sind natürliche Gegenspieler der roten Vogelmilbe (Blutmilbe) und wird erfolgreich zur Bekämpfung der roten Vogelmilbe im Hühnerstall eingesetzt. 

Unsere Raubmilben sind in allen aktiven Entwicklungsstadien sehr gefrässig, deswegen können sie mit Erfolg fast ganzjährig ab einer Mindesttemperatur von 15 Grad gegen rote Vogelmilben eingesetzt werden.

Die Raubmilbe entwickelt sich bei rund 25 °C innerhalb von etwa zwölf Tagen von einer weißen Larve zur braunen Milbe, wobei alle ihre Entwicklungsstadien räuberisch sind. Je nach Struktur des Bodens und der vorherrschenden Feuchtigkeit hält sich die Hypoaspis miles Raubmilbe am liebsten in der oberen Bodenschicht auf. Eine Raubmilbe legt täglich bis zu drei weiße Eier. Sie können übrigens über Wochen hinweg hungern, weswegen sie auch für den prophylaktischen Einsatz in Hühnerställen sehr gut geeignet sind.

Schon nach wenigen Tagen des Einsatzes unserer Raubmilben ist eine sichtbare Abnahme der Anzahl an roten Vogelmilben zu beobachten. Es kann jedoch einige Wochen dauern, bis die Parasiten gänzlich verschwunden sind. Bis dahin vermehren sich unsere Raubmilben Hypoaspis miles fleissig weiter. Wenn keine Schädlinge mehr als Beute gefunden werden, gehen sie schließlich aufgrund von Nahrungsmangel ein. Aus nun noch vorhandenen Hühnermilben Eiern können sich jedoch rote Vogelmilben erneut entwickeln. Daher sollte der Nützlingseinsatz je nach Befall nach etwa 2-6 Wochen wiederholt werden.




Tipps zur Verwendung & Ergiebigkeit der Raubmilben gegen rote Vogelmilben:

Bringen Sie die Nützlinge auf ein feuchtes Tuch oder Vlies aus. Damit die Nützlinge effektiver gegen Schädlinge vorgehen können, schützen Sie die Raubmilben mit einem wasserspeichernden Trägermaterial wie bspw. einem Tontopf vor schneller Austrocknung. Die Ausbringung der Raubmilbe im Hühnerstall sollte gut verteilt erfolgen. Es empfiehlt sich, auch an höher gelegenen Stellen im Raum Raubmilben zu platzieren. Wichtig ist auch genügend Trinkwasser für die Nützlinge (Wasser versprühen) und keine Sorge, die Raubmilben stöbern die roten Vogelmilben in deren Nestern auf. Sie gehen NICHT auf die Hühner.




Richtiger Zeitpunkt der Ausbringung:

Generell gilt bei der Bekämpfung der roten Vogelmilben schnell zu handeln. Im Sommer ist der Milbenbefall in Hühnerställen i.d.R. am stärksten, so dass wir dringend empfehlen, bereits ab Temperaturen ab 15 °C (März/April) mit der ersten Aussetzung unserer Raubmilben zu beginnen (Wie oben beschrieben sind unsere Räuber in allen Entwicklungsstadien sehr gefrässig). Die Raubmilbe Hypoaspis miles kann bis zu 7 Wochen ohne Nahrung überdauern und daher sehr gut auch vorbeugend eingesetzt werden. Günstig ist daher ein rechtzeitiges Ausbringen, damit sich die Raubmilbe schon etablieren kann.




Die Anwendung ist generell ab 15 °C bis maximal 30 °C Umgebungstemperatur möglich (Optimal 25 °C). Bitte beachten Sie beim Einsatz in Hühnerställen unbedingt diese Bedingungen. Ein Einsatz im Winter sowie im Hochsommer ist meist wenig sinnvoll, weiles zu kalt oder zu heiß wird! Hierbei ist es im ersten Schritt unerheblich, ob bereits ein Befall festgestellt werden konnte oder obprophylaktisch gehandelt werden soll. Spätestens dann jedoch, wenn Sie bei Ihren Hühnern erste Anzeichen für einen Befall mit roten Vogelmilbenfeststellen (Klassische Symptome sind unter anderem Juckreiz, Stressund Entzündungen), gilt es zu handeln.

Wiederholung der Ausbringung:

Wenn die Parasiten nach einigen Wochen gänzlich verschwunden sind, könnten sich aus noch vorhandenen Hühnermilben Eiern jedoch erneut rote Vogelmilben entwickeln. Daher sollte der Nützlingseinsatz je nach Befall nach etwa 2-6 Wochen wiederholt werden um das beste Resultat zu erhalten und zwar - ein Schädlingsfreier Hühnerstall mit gesunden Hühnern!


FLÄCHE
40m²100m²
$36.00

DETAILS

• Schädlingsbekämpfungsmethode geeignet für Hühnerställe.

• Insbesondere zur Prophylaxe gegen rote Vogelmilben geeignet.

• Die Hypoaspis miles Raubmilbe ist in allen Entwicklungsstadien räuberisch!

• (40m²/10.000 Tiere) (100m²/25.000 Tiere)


Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage


FAQ

Falls noch weitere Fragen bestehen, können Sie uns gerne unter folgender Mail kontaktieren: info@feldundstall.de

Wann ist der optimale Zeitpunkt Hypoaspis Miles Raubmilben einzusetzen?

Bei Befall sollten Sie sofort mit der Anwendung beginnen, sofern, die Temperatur 15°-35° gegeben sind. Zur vorbeugenden Anwendung in zB. in Ställen empfiehlt es sich im Frühling sobald die Temperatur von über 15°C gegeben ist anzuwenden. In beheizten Räumen kann man die Raubmilbe ganzjährig einsetzen.

Falls Sie Pestizide/Milbenmittel/andere Chemische Mittel einsetzen, sollten Sie die Raubmilben erst danach Anwenden.

Wie häufig sollte ich Hypoaspis Miles Raubmilben anwenden?

Wir empfehlen 2 Ausbringungen im Abstand von 4-6 Wochen.

In beheizten Räumen wird die Raubmilbem Population für gewöhnlich aussterben, sobald alle Schädlinge gefressen wurden bzw. keine Nahrung mehr vorhanden ist. Eine erneute Anwendung ist dann bei erneutem Befall sinnvoll oder in manchen fällen Präventiv.

In Außenflächen/Ställen ist es möglich, dass sich eine Raubmilbem Population ansiedelt und Schädlinge eine Saison lang fernhält. Wenn die Temperaturen im Winter allerdings fallen sterben die Tiere ab und können dann im nächsten Frühling erneut ausgebracht werden.

Kann ich Hypoaspis Miles Raubmilben auch in Terrarien einsetzen?

Ja, der Einsatz in Terrarien ist möglich. Die Raubmilben lassen sich sehr flexibel einsetzen. Solange die Voraussetzungen Temperatur 15°-35°C, lockerer und feuchter Boden, sowie außreichendes Nahrungsangebot gegeben sind, lassen die Raubmilben sich quasi überall einsetzen. Das schließt unter anderem Terrarien, Hühnerställe, Pferdeställe, Balkone, Wintergärten, Gewächshäuser und Terassen mit ein.